Halbstarker
© Simone Baumeister
Halbstarker
http://naturfotografen-forum.de/data/o/280/1402188/thumb.jpghttp://naturfotografen-forum.de/data/o/280/1402188/image.jpg
Zunächst vorweg: Uhus stehen bundesweit unter strengem Naturschutz. Ich fotografiere diese Uhufamilie mit Erlaubnis des Eigentümers des Privatgeländes. Viel wichtiger aber ist, dass die Zuständige Naturschutzbehörde in meinem Fall ebenfalls Bescheid weiß und in genauer Absprache, wie und unter welchen Umständen ich vor Ort fotografiere, keine Probleme mit meiner Fotografie vor Ort hat. Also: Nicht einfach nachmachen!!! Rechtliche Voraussetzungen: § 44 Vorschriften für besonders geschützte und bestimmte andere Tier- und Pflanzenarten (1) Es ist verboten, 1. wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören, 2. wild lebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören; eine erhebliche Störung liegt vor, wenn sich durch die Störung der Erhaltungszustand der lokalen Population einer Art verschlechtert, 3. Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören, 4. wild lebende Pflanzen der besonders geschützten Arten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, sie oder ihre Standorte zu beschädigen oder zu zerstören

Lediglich in Rheinland-Pfalz gilt nach Landesnaturschutzgesetz §24 Nestschutz, der auch das Fotografieren an Brutstätten geschützter Arten verbietet!! Das erklärt auch die von Ingrid und Richard angenommene zwingend erforderliche schriftliche Genehmigung. Die ist aber außerhalb von Rheinland-Pfalz nicht erforderlich.


Ich hatte vier Tage keine Zeit, zu den Uhus zu fahren. Daher war ich gestern schon darauf eingestellt, sie nicht an ihrer üblichen Stelle zu finden, da sie in der letzten Zeit rasend schnell gewachsen sind und immer mobiler wurden.
Dass ich sie aber am anderen Ende des Steinbruches finden würde, darauf war ich nicht gefasst. Sie haben das Fliegen gelernt :-)
Sie sind wunderschön, haben die besten Eltern der Welt und entwickeln sich prächtig.
Ab nun wird es Glückssache sein, sie noch einmal wieder zu sehen, denn ihre Tarnung ist perfekt.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-05-28
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 420.6 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark IV, 840mm
1/320 Sek., f/6.3, ISO 1600
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 190 durch Benutzer, 438 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Uhu:
←→